Unsere Kleintierpraxis arbeitet sowohl mit schulmedizinischen als auch alternativen Heilmethoden.
Neben den üblichen tierärztlichen Leistungen bieten wir Ihnen und Ihrem Tier auch folgende Spezialisierungen an:

Röntgen
Röntgen ist ein verbreitetes bildgebendes Verfahren um Strukturen wie Knochen und Weichteilgewebe darzustellen.
Wir verwenden es um Erkrankungen des Bewegungsapparates, des Herzens, der Lunge und anderer Gewebe im Bauchraum zu diagnostizieren oder auszuschließen.
Wenn Ihr Tier einen Fremdkörper verschluckt hat oder unter einer Darmverstopfung oder Darmdrehung leidet, kann man dies häufig im Röntgen durch eine Kontrastmitteldarstellung gut erkennen und anschließend behandeln.
 
IMG_1879_bearbeitet
Röntgenbild: Übersichtsaufnahme einer Katze
Ultraschalldiagnostik
Wir führen in unserer Praxis Ultraschalldiagnostik durch. Dieses Verfahren kann an Ihrem Tier nicht-invasiv bestimmte Erkrankungen erkennen oder ausschließen.
Blasensteine und Erkrankungen der harnableitenden Wege bei Hunden, Katzen und Heimtieren werden nur sicher über Ultraschalldiagnsotik erkannt. Auch Tumore in den verschiedenen Bauchorganen können dadurch dargestellt und beurteilt werden.
Blutdruckmessung mittels Doppler
In unserer Praxis können wir bei Ihrem Hund oder Ihrer Katze eine Blutdruckmessung durchführen. Wir benutzen dafür die Dopplermethode um den systolischen Blutdruck ohne störende Einflüsse wie Bewegung oder Aufregung Ihres Tieres beurteilen zu können.
Blutdruckmessungen sind unter anderem bei Herzerkrankungen, der Schilddrüsenüberfunktion der Katze und bei Nierenerkrankungen sinnvoll. Bei zu hohem Blutdruck verabreicht man Medikamente und kann durch regelmäßige Blutdruckkontrollen eine weitere Schädigung von bestimmten inneren Organen verlangsamen oder vermeiden.
Chirurgie
Vor jeder Operation untersuchen wir Ihr Tier eingehend, klären über Risiken auf und unterbreiten Ihnen einen Kostenvoranschlag.

Bei vielen Operationen ist eine vorherige Blutuntersuchung sinnvoll um organische Erkrankungen auszuschließen. Wir beraten Sie dazu gerne.

Bitte vereinbaren Sie für planbare Operationen eine Termin.

Bei der Einleitung der Narkose oder in der Aufwachphase dürfen Sie Ihr Tier gern begleiten.

Größere Wunden bspw. aus Bissverletzungen versorgen wir sofort.

Folgende Operationen führen wir in unserer Praxis durch:

  • Kastration von Hündinnen und Rüden sowie Katzen und Katern
  • Kastrationen von männlichen und weiblichen Kaninchen
  • Kastrationen von männlichen Nagetieren wie Meerschweinchen und Ratten
  • Tumorentfernung (Hauttumore, Gesäugetumore)
  • Operationen im Magen-Darm-Trakt (Fremdkörperentfernung, Darmverschluss)
  • chirurgische Entfernung von Blasensteinen
  • Knochen- und Gelenkchirurgie durch einen spezialisierten mobilen Kleintierchirurgen

 

Inhalationsnarkose

Wir führen Inhalationsnarkosen mit Narkosemonitoring durch.

Besonders bei Heimtieren, älteren Patienten oder auch Risikopatienten bietet die Inhalationsnarkose eine größere Sicherheit durch die mögliche assistierte Beatmung und das Narkosemonotoring (Überwachung von Atemfrequenz, Blutdruck, Sauerstoffsättigung, Körpertemperatur und Herzfrequenz während der Narkose). In der Regel werden Patienten, die eine Inhalationsnarkose erhalten haben schneller wieder wach.

Zahnbehandlungen
Wir beraten Sie zur Zahngesundheit und Vorbeugung von Zahnerkrankungen.

Wir korrigieren die ständig nachwachsenden Zähne bei Kaninchen und Nagern, wenn Fehlstellungen vorliegen.

In unserer Praxis entfernen wir Zahnstein mit einem speziellen Ultraschallgerät und polieren die Zähne anschließend. Wenn es notwendig ist, extrahieren wir Zähne.

Für spezielle Verfahren wie Füllungen, Überkronungen und Anwendung von Zahnspangen überweisen wir Ihr Tier zu einem Spezialisten.

Homöopathie
Die Tierheilpraktikerin Michaela Faber wendet nach eingehender Untersuchung Ihres Tieres in unserer Praxis oder im Hausbesuch klassische Homöopathie an. Bitte vereinbaren Sie dafür einen Termin mit uns.
 

Der Deutsche Arzt Dr. Samuel Hahnemann (1755 – 1843), verbrachte einen großen Teil seines Lebens, fast 35 Jahre, damit, die Wirkung verschiedener Substanzen, im Bezug auf die Heilung des Körpers zu untersuchen. Im Laufe seiner Forschung entwickelte er die Homöopathie.

Das Wort Homöopathie bedeutet, aus dem Griechischen übersetzt, in etwa ‚ähnliches Leiden‘. Hahnemann hatte durch seine Forschungen herausgefunden, dass bestimmte Substanzen, wenn man sie verdünnt, in einem gesunden Körper, ganz bestimmte Krankheitssymptome hervorruft. Ist ein Körper an genau diesen Symptomen erkrankt, wirkt das homöopathische Mittel dann neutralisierend. Um genau das Mittel zu finden, welches zu den Symptomen passt, bedarf es einer eingehenden Anamnese.

Eine Homöopathische Anamnese beinhaltet eine genaue Befragung zu Ihrem Tier, inklusive der Vorgeschichte und eine genaue Untersuchung. Während dieser Anamnese, werden alle Symptome gesammelt, die Ihr Tier zeigt. Diese Symptomsammlung weist dann auf das Mittel hin, welches Ihr Tier braucht.

Bitte planen Sie für die erste Sitzung zwischen 1 und 2 Stunden ein.

Osteopathie
Verhaltenstherapie für Hund und Katze
Die Verhaltenstherapien führt die Praxisinhaberin Irina Wegner durch. Gegebenenfalls werden diese von der Tierheilpraktikerin Michaela Faber homöopathisch begleitet.

Beispiele für Probleme, bei denen eine Verhaltenstherapie sinnvoll ist:

  • Unsauberkeit oder Harnmarkieren bei der Katze
  • Trennungsangst, d.h. der Hund jault, winselt oder zerstört, wenn er alleine bleiben muss
  • gefährliche Aggressionen bei Hunden gegenüber anderen Hunden oder Menschen
  • Angst vor Silvesterknallerei
  • ständiges Bellen, Kläffen
  • Aggressionen zwischen Katzen oder bei Hunden, die im gleichen Haushalt leben
  • übermässiges Lecken des Felles bei der Katze

Ablauf einer Verhaltenstherapie

Komplexe Verhaltensprobleme wie Aggressionen oder Angstzustände bei Hund und Katze bedürfen einer umfassenden Therapie.
An erster Stelle steht immer die klinische Untersuchung Ihres Tieres um organische Ursachen für das Verhaltensproblem auszuschließen. Beispielsweise können Blasenerkrankungen der Grund für Unsauberkeit sein oder die Schilddrüsenunterfunktion des Hundes kann mit übermäßiger Ängstlichkeit einhergehen. Diese Untersuchung wird in der Regel im Vorfeld der Verhaltenstherapie durchgeführt.
Sie bekommen einen Fragebogen ausgehändigt, den Sie möglichst umfassend ausfüllen und einige Tage vor Ihrem Termin zur Tierverhaltenstherapie wieder in der Tierarztpraxis abgeben. Dieser Fragebogen ermöglicht mir bereits in der ersten Konsultation konkreten Bezug zum Problem zu nehmen.
Die erste eingehende Konsultation findet in einem ruhigen Raum statt. Ihr Tier darf sich über den gesamten Zeitraum frei bewegen. Bei Hunden beginnt diese Konsultation meist mit einem kurzen ungezwungenen Spaziergang um einen direkten Eindruck von Ihrem Hund zu bekommen. Anschließend werden noch offene Fragen von beiden Seiten geklärt und wir beschäftigen uns mit der Ursachenfindung des unerwünschten oder problematischen Verhaltens Ihres Tieres. Gegen Ende dieser Konsultation werde ich Ihnen bereits erste Hinweise geben können und Ihnen erklären, warum sich Ihr Tier genau so verhält und nicht anders.
Nach etwa einer Woche bekommen Sie den individuellen Therapieplan für Ihr Tier in Form einer E-mail oder als Druckversion in der Tierarztpraxis.
Der Therapieplan umfasst die Beurteilung, die genaue Diagnose und Erklärungen für das Verhalten Ihres Tieres. Desweiteren wird ausführlich beschrieben, wodurch eine Verhaltensänderung herbeigeführt werden kann. Die einzelnen Schritte werden leicht verständlich erklärt.

Bei Fragen, Unklarheiten oder Problemen in der Umsetzung meiner Empfehlungen kontaktieren Sie mich per E-mail, Telefon oder direkt in der Tierarztpraxis.

Je nach Verlauf und Fortschritten in der Therapie, welche fortlaufend kommuniziert werden sollten, ist nach ein bis drei Monaten eine weitere Konsultation notwendig um die weitere Vorgehensweise festzulegen.

Kosten einer Verhaltenstherapie

Die Kosten für eine Verhaltenstherapie sind vom Umfang des Problems und vom notwendigen Aufwand abhängig. Gerne erstelle ich Ihnen einen individuellen Kostenvoranschlag.

IMG_6619_klein